Über uns

«Das Ziel wäre, eine Welt zu kreieren, in der es einfach Menschen gibt. Verschiedene farbige Menschen, verschieden denkende, mit verschiedenen Religionen und mit verschiedenen Behinderungsarten, die einfach alle zusammenleben und kommunizieren können.»

Francesco Bertoli 2020

Über uns

Die Stiftung Pontas Schweiz begleitet Menschen mit Behinderung auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Wir vernetzen und unterstützen alle Beteiligten dabei, organisatorische und admininistrative Hürden zu überwinden.

Wir sind überzeugt: Jeder Mensch soll die Wahl haben, wo und wie er leben will – auch Menschen mit Behinderung. Trotz ihren Voraussetzungen sollen sie sich in unserer Gesellschaft wohl fühlen und in den gesellschaftlichen Alltag miteinbezogen werden.

Diese Wahlfreiheit steht Menschen mit Behinderung rechtlich zu: die UNO-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hält sie in Artikel 19 fest. Als Vertragsstaat verpflichtet sich die Schweiz, dieses Recht zu gewähren.

Viele Menschen mit einer Behinderung wollen in ihren eigenen vier Wänden leben - ausserhalb einer geführten Institution. Sie stellen Assistentinnen und Assistenten an, die sie im Alltag unterstützen. Damit werden sie zu Arbeitgebenden, was viele Herausforderungen mit sich bringt. Pontas unterstützt sie dabei, diese zu meistern:

Als Anlaufstelle beraten und begleiten wir diese Menschen, ihre Angehörigen, sowie Assistierende. Wir unterstützen Personen mit Behinderung auf ihrem Weg in ein autonomes Leben und informieren sie über ihre Möglichkeiten und Rechte.

Pontas bringt Menschen mit und ohne Behinderung einander näher. Mit dem Projekt "Pontas vor Ort" bauen wir gemeindenahe Angebote und regionale Netzwerke auf. "Pontas vor Ort" macht Ressourcen und Synergien sichtbar und nutzbar. Auch fördert das Projekt neue inklusive Lebensformen, die mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Gründungsdossier Pontas